Jury

Der kritische Blick

Es ist eine Sache, in 24 Stunden einen Film zu drehen. Aber alle Filme an nur einem Tag zu sichten und zu bewerten, ist eine ebenso schwierige Aufgabe. Wie immer übernimmt dies für uns eine fachkundige Jury.

Detsky Graffam

Detsky ist Filmemacher in London und Berlin. Seine Erfahrungen umfassen Regie, Schnitt und das Casting von internationalen Produktionen.

Als Cutter hat er eine große Bandbreite von Dokumentationen unterm Messer gehabt: über BBC DJs und straffällige Jugendliche in London bis hin zu der Agenda 2010 und der Formel Eins. Als Regisseur macht Detsky Dokumentationen, Kurzfilme und Musikvideos und entwickelt gerade das Drehbuch für seinen ersten Spielfilm, dessen Trailer schon erfolgreich beim SCI FI FESTIVAL in London gelaufen ist. Detsky hat Durchgedreht 24 seit seinen Anfängen unterstützt und dabei bewiesen, dass er gerne unter harten Bedingungen arbeitet – bei den ersten beiden Durchgedreht Festivals hat er schlaflose Nächte mit der Kreation der DGD24-Dokumentationen verbracht.

Jaymes Butler

Jaymes Butler ist ein internationaler Film- und Fernsehschauspieler.

Er begann seine Karriere im Alter von 8 Jahren mit seiner eigenen Hinterhof-Show, die er für seine Freunde und Nachbarn aufführte. Als Teenager hatte er sein professionelles Schauspieldebüt als ‚David‘ in James Baldwin’s „The American Corner“ unter der Regie von Billie Daniels. Anschließend arbeitete er u.a. für verschiedene Disney-Produktionen, Dennis Hopper’s „Colors“ oder John Singletons „Boyz in the Hood“. Zugleich gelang es ihm, eine Karriere als Stand-Up-Comedian aufzubauen. Seinen anschließenden Militärdienst nutze Jaymes, um als Mitglied einer Elite-Truppe wertvolle Fähigkeiten für sein Überleben in der Filmindustrie zu sammeln. So wurde er anschließend als Tanz-Choreograph (z.B. in „Magic Miller“ von Thomas Bohn oder im preisgekrönten „Against the End of the night“ von Oliver Stolz) und als Stunt-Coordinator aktiv. Dabei trainierte er u.a. Milla Jovovich und Michelle Rodriquez für den Film „Resident Evil“.

Jaymes Butler ist dabei ein charmanter Profi, der seine Erfahrung gern weitergibt.

Manfred Andrej Hagbeck

Manfred Andrej Hagbeck ist ein international erfahrener Kameramann, Regisseur, Produzent, Darsteller, Musiker und Weltenbummler.

Der in Südafrika geborene Absolvent der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam (HFF) spricht sechs Sprachen und hat bereits in über 30 Ländern der Erde für Film, Fernsehen und Theater gearbeitet. Seine Arbeiten sind u.a. im ZDF und ARTE zu sehen. Dabei stand er nicht nur hinter der Kamera, sondern in dem Kurzfilm ‚Sie‘ (2004, Kurzfilm von Martin Gypkens) auch erstmal als Darsteller vor der Kamera. Seine Komödie ‚Umballa‘ (Kurzspielfilm) wurde 1995 u.a. beim Ebenseer Festival der Nationen mit dem ‚Ebenseer Bär in Gold‘ ausgezeichnet.

Unter anderem war er an folgenden Projekten beteiligt: Girl (Kurzfilm aus dem Jahr 2003), Alicia (Serie aus dem Jahr 2002), Die Millenium Katastrophe (TV-Film aus dem Jahr 1999), Reisen bis ans Ende des Ankommens (Dokumentarfilm aus dem 1997).

Sonja Kitz

Sonja Kitz hat Medienwissenschaften mit den Schwerpunkten Filmgeschichte und Filmästhetik an der Uni Siegen studiert.

Anschließend absolvierte sie ein Postgraduiertenstudium zum MA in Film Studies und European Cinema an der University of the West of England in Bristol. Neben ihrer Tätigkeit im Vorstand des Kunstfilmkinovereins „Kurbelkiste e.V.“ hat sie seither verschiedene praktische Erfahrungen an den Universal Studios und der Stiftung Deutsche Kinemathek gesammelt. Seit dem Jahre 2003 arbeitet Sonja Kitz als Dramaturgin und Projektleiterin bei der Europäischen FilmPhilharmonie. Hier ist sie u.a. für die programmatische und inhaltliche Konzeption internationaler Film-Musik-Projekte zuständig. Mit der Beschaffung von Film- und Musikmaterialien, der Klärung von Verwertungs- und Nutzungsrechten und PR-Arbeit organisiert und betreut sie die Veranstaltungen bis zu ihrer tatsächlichen Aufführung.