Jury

Der kritische Blick

Es ist eine Sache, in 24 Stunden einen Film zu drehen. Aber alle Filme an nur einem Tag zu sichten und zu bewerten, ist eine ebenso schwierige Aufgabe. Wie immer übernimmt dies für uns eine fachkundige Jury.

Inka Milke

Inka Milke arbeitet in den Bereichen Drehbuchentwicklung und Filmvermarktung in ihrer Agentur imFilm in Hamburg.

Sie hat ihren Magister in Amerikanistik mit dem Schwerpunkt Film gemacht, während des Studiums arbeitete sie als freie Mitarbeiterin in Bereichen des Print- und TV-Journalismus, der Film- und Postproduktion (z. T. in Vancouver und Los Angeles) sowie der Presse- und PR-Agenturen. Anschließend folgten feste Tätigkeiten u. a. bei der Wüste Filmproduktion, bei Buena Vista International und bei Werbefilmproduktionen. Anfang 2004 gründete Sie die Agentur imFilm, wo sie als Dramaturgin Drehbuchprojekte mit Autoren weiterentwickelt und sich um die Vermittlung an Produzenten kümmert, Auswertungspartner für Filme bzw. Co-Produktionspartner vermittelt sowie Film- und DVD-Starts durch Cross-Promotions/Kooperationen unterstützt. Aktuell betreut sie zudem den Vertrieb alternativen Contents an digitale Kinos.

Foto von Jan Oesterlin

Jan Oesterlin

Jan Oesterlin aus Berlin ist seit 1993 in der Kinobranche tätig.

Seit 2006 ist er Geschäftsführer der Zukunft Kino Marketing GmbH (ZKM), die Branchenkampagnen zur Erhöhung des Filmbesuchs in Deutschland entwickelt und durchführt. Zu den wichtigsten Kampagnen gehören „Raubkopierer sind Verbrecher„ und „Kino. Dafür werden Filme gemacht„.

Foto von Jaymes Butler

Jaymes Butler

Jaymes Butler ist ein international erfahrener Schauspieler.

Seine Karriere begann er als Standup-Comedian und Schauspieler in den USA. Seit den 90ern wohnt er in München. U. a. war er in Kinofilmen wie „Eragon„ (2006), „Mission: Impossible III„ (2005), „Resident Evil„ (2002), „Erkan & Stefan II„ sowie in vielen weiteren TV-Filmen und Werbespots tätig. Neben der Schauspielerei betätigt er sich auch noch als Stunt-Koordinator, Tänzer und Choreograph.

Robert Wiezorek

Robert Wiezorek ist freier Regisseur und Kameramann aus Münster.

Von 1999 bis 2004 studierte er an der Kunsthochschule für Medien in Köln die Fächergruppe Fernsehen/Film mit dem Schwerpunkt Filmregie. 2004/2005 schloss er das Studium mit dem Diplom Audiovisuelle Medien ab. Seitdem produziert er Dokumentarfilme, Kurzfilme, Videoclips und Werbespots und war u. a. an der Dokumentation „Die Geschichte der Deutschen„ für das ZDF beteiligt.

Foto von Tamara Danicic

Tamara Danicic

Tamara Danicic ist Filmkritikerin, Filmjournalistin, Drehbuchlektorin und Synchronübersetzerin.

Bis 1996 studierte sie Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien in Passau und Sevilla. Sie promovierte 2001 über Pedro Almodóvar in Spanischer Literaturwissenschaft an der LMU München. Bis 2003 war sie freie Redakteurin beim Bayrischen Rundfunk und ist seitdem als Drehbuchlektorin (Prokino, Telepool), Filmkritikerin (Schnitt, B3 online) und Filmübersetzerin tätig. Sie ist Mitbegründerin des Dokumentarfilmfestivals „Nonfiktionale„ in Bad Aibling.