durchgedreht 24

Durchgedreht 24 ist ein Filmfest der besonderen Art, bei dem es viel zu tun und noch mehr zu sehen gibt. An einem einzigen Wochenende drehen Teams Filme unter verschärften Bedingungen. Digitale Filmkameras machen es möglich, dass jeder RegisseurIn, DarstellerIn oder Kameramensch werden kann. Hier liegt die große Chance für Amateure und Profis, für KünstlerInnen und Chaoten. Auch du kannst dabei sein!

DieRegeln

durchgedreht24 ist online!

Das durchgedreht 24 Selbstfilmfest wird auch im Jahr 2021 online stattfinden und somit sind unsere Regeln wieder an die Umstände angepasst!

Nur 24 Stunden. Nur ein Tag steht den Teilnehmenden für die Produktion ihrer Filme zur Verfügung. Startschuss ist der Freitagabend, der das Festivalwochenende einläutet und die die Uhr ticken lässt. Spätestens 24 Stunden später müssen alle Filme abgegeben werden. Doch die Zeitbegrenzung ist nicht das Einzige, was durchgedreht 24 ausmacht. Weitere Regeln durchkreuzen die Pläne und Ideen der Filmemacher.

Maximal 5 Minuten. Jeder Film darf eine maximale Länge von fünf Minuten nicht überschreiten. Da heißt es: kurz fassen.

Mindestens 3 Begriffe. Bei der Eröffnung des Festivals werden 12 Begriffe in drei Kategorien bekanntgegeben: Orte, Normales und Ausgefallenes. Aus jeder Kategorie müssen die Teilnehmenden mindestens einen Begriff wählen und – beiläufig oder offensichtlich – in ihren Film integrieren.

Nur 1 Kamera. Während eines „normalen“ Festivals dürfte jedes Team eigentlich nur eine Kamera für ihren Film benutzen. In unserem Online-Format gibt es diese Regelung nicht und ihr könnt jedes Aufnahmegerät nutzen, dass euch am Ende zu eurem Kurzfilm verhilft.

Kein Schnitt. Es gilt der Grundsatz: Schneiden ist feige! Zumindest wenn wir das Selbstfilmfest ohne Pandemie durchführen. Unter diesen Umständen ist auch diese Regel nur noch freiwillig! Analoger und digitaler Schnitt sowie jegliche Nachbearbeitung sind erlaubt. Tobt euch also aus, solange Schneiden noch erlaubt ist!

Musik und Sounds. Die Ausstrahlung der Kurzfilme im Live-Stream über die Plattform Twitch schränkt leider ein, welche Musik und Sounds darin benutzt werden können. Es reicht in diesem Jahr nicht aus, dass eure Musik als lizenzfrei gekennzeichnet ist, sondern wir bitten euch, lediglich Musik und Sounds aus der Bibliothek von https://www.epidemicsound.com/ zu nutzen. Ansonsten können wir eure Filme nicht im Stream abspielen.

Digitale Abgabe. Da alles online stattfinden wird, müssen auch die Filme am Ende der 24 Stunden digital bei uns angekommen sein. Achtet dafür darauf, dass ihr uns euren Kurzfilm als fertig gerenderte MP4-Datei zuschickt, die keinesfalls eine Dateigröße von 5 GB überschreiten sollte.

DiePreise

Deine Belohnung für eine kreative Nacht

Der Höhepunkt des Festivals ist die große Gala am Sonntag, bei der insgesamt 10 Preise vergeben werden. Es gibt sechs unterschiedliche Kategorien, in denen die TeilnehmerInnen Preise gewinnen können. Darunter sind zu vergeben:

  • 1 × Goldener Fleischwolf zu 1000 Euro
  • 1 × Silbener Fleischwolf zu 300 Euro
  • 1 × Bronzener Fleischwolf zu 200 Euro
  • 5 × Schulterklopfer zu je 50 Euro

Zusätzlich gibt es den Sonderpreis „Preis der Veranstalter“, der von den OrganisatorInnen des Selbstfilmfestes gewählt wird und den „Publikumspreis“, der von den ZuschauerInnen beim Screening der Filme gewählt wird.

DieTeilnehmer­Innen

Man braucht nicht mehr als Filme(n) lieben

Durch diesen Enthusiasmus, die die TeilnehmerInnen jedes Jahr mitbringen, entsteht eine unglaubliche Vielfalt an Filmen, die das Festival so besonders machen. Filmbegeisterte, ob jung oder alt, kommen aus allen Regionen Deutschlands für das Festival nach Braunschweig. Sie treten meist in Teams von drei bis sechs Personen an. Das Projekt versteht sich als Plattform für alle Filminteressierten, die es selbst einmal wagen möchten, eine Kamera in die Hand zu nehmen, ihren Ideen freien Lauf zu lassen und sich wie die großen FilmemacherInnen anschließend einer fachkundigen Jury zu stellen.

Sponsoren

Unsere Unterstützer:innen

Das Team von durchgedreht 24 bedankt sich ganz herzlich bei den Sponsoren, ohne die das Festival nicht möglich wäre.